Laugenzöpfle

Das brauchst du dafür:

  • 15 g frische Hefe
  • 350 ml Wasser
  • 680 g Dinkelmehl ( Typ 630)
  • 15 g Salz
  • ½ TL Zucker

Lauge:

  • 250 ml anwendungsfertige Brezellauge

Oder

  • 20 ml Bäckerlauge
  • 200 ml Wasser

Meersalz von Edelschmaus zum Bestreuen

So wird´s gemacht:

  • Hefe in lauwarmes Wasser bröckeln, verrühren und 10 Min. stehen lassen.
  • Währenddessen Mehl, Salz und Zucker in eine Rührschüssel abwiegen und das Hefewasser nun dazugeben mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig.
  • Der Teig sollte min. 10 Min. geknetet werden um so fluffiger werden die Laugensemmeln.
  • Den Teig dann in die mittlere Edelstahlrührschüssel geben und an einem warmen Ort 4 Stunden abgedeckt gehen lassen.
  • Wenn sich der Teig schön verdoppelt hat, auf die Teigunterlage geben und mit dem Nylonmesser in 27 gleich große Teigstücke teilen und rund wirken.
  • Teiglinge zu ca. 24 cm langen Stränge formen und 3 Strängen immer zu einem Zöpfle flechten .
  • In der Nixe die fertige Lauge geben und mit zwei Löffeln die Zöpfe vorsichtig darin wenden und mit etwas Abstand auf den gefetteten Zauberstein plus  legen.
  • Mit Meersalz bestreuen.
  • Die Zöpfe bei  200 °C Ober- /Unterhitze ca. 20 – 25 Min. backen.
  • Anschließend kurz abkühlen lassen und auf dem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

    Sie schmecken lauwarm mit Butter total lecker 😉

    Verwendetes Zubehör

    ANGEBOTE

    • großer runder Stein
    • Isolierte Servierschüsseln

    NEWSLETTER

    Erdbeer - Guglhupf

    Immer neue Rezepte?

    Abonniere einfach meinen Newsletter

    Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.